T R E I B E R - Fahrzeugtechnik

Thomas - Mann - Straße 31

22175 Hamburg - Bramfeld

Kfz.-Sachverständiger (Zweirad) BdZS e.V.

Kraftfahrzeug - und Zweiradmechaniker-Meister       

Zweiradfahrgestell-Instandsetzungsfachbetrieb nach den Richtlinien der Fahrzeughersteller und dem DVS e.V.

Schweißfachbetrieb WIG + MAG nach DIN EN 287-1

Treiber-Hamburg, damit`s bald wieder flott voran geht!

Startseite

TECHNIK-TIPPS

Hier möchte ich Euch in Zukunft Tipps, z.B. zum Lagereinbau, Lagersitzbearbeitung oder zum Aus- und Einbau der Fahrzeugrahmen, Telegabeln, etc. geben

Einsetzen/Einkleben von Lagerschalen in leicht defekte Passungen:

Bei leicht ovalen Lagerschalenpassungen ist es nicht immer notwendig, teure, untermaßgeschliffene Speziallager zu kaufen, abgesehen, von der Tatsache, das sie auch in meinem Lieferprogramm zu finden sind.

Den gleichen Effekt (Zentrierung der Lagerschale in der leicht ovalen Passung, funktioniert erfahrungsgemäß bis ca 1,2 mm Ovalität) erreicht man mit dem leichten Nacharbeiten (Aufschleifen an der engsten Stelle, wird sichtbar, wenn die Neue eingesetzt wird, es zeigen sich blanke Stellen, die dann weggeschliffen werden müssen) der sowieso schon defekten Passung derart, daß die neue Lagerschale leicht spannungsfrei in die Aufnahme gleitet.

Jetzt alles fettfrei machen (z.B. Aceton, dabei Sicherheitshinweise beachten!) und den von mir empfohlenen und vertriebenen Kleber Loctite 3450 nach Herstellerangaben anrühren und dünn und gleichmäßig auf die Rahmenaufnahme auftragen.

Die entfetteten Lagerschalen werden dann unter leichtem Druck in die Aufnahmen gepreßt und dort mit geeigneten Mitteln (z.B. 2 große Scheiben, Gewindestange mit 2 Muttern) fixiert.

Nach erreichen der vom Hersteller in Abhängigkeit von der Temperatur angegebenen Topfzeit kann die Montagehilfe wieder enfernt werden.

Überschüssiger Kleber ist natürlich vor der Gabelmontage zu entfernen!

Alternativ kann auch der 2K - Kleber Petec Power-BiBond verwendet werden.